Welcome in Erfurt

18766562_490168414657682_7907853483722612271_oReichlich zu tun gibt es für das Management und unseren neuen Trainer, bis Anfang August das Training für unser neues Team vom Schwarz-Weiss Erfurt Volleyteam beginnt. Dabei wird sich das Bild der Mannschaft sehr deutlich verändern. Aus dem ehemaligen 12er Kader werden möglicherweise nur vier bleiben. Aber ich freue mich trotzdem, dass viele unserer Spielerinnen nach dem Erstligajahr Angebote von Mitbewerbern bekommen haben. Es ist ja durchaus auch eine Bestätigung unserer Arbeit, dass Selma und Lisa nach Wiesbaden gehen sowie Toni nach Potsdam. Unsere Spielerinnen haben sich im zurückliegenden Jahr in der 1. Liga weiter entwickelt. Wir hätten sie alle gerne bei uns behalten – dies gilt ausdrücklich auch für die transatlantische Achse. Insbesondere die beruflich bedingte Absage von Ali Skayhan schmerzt und so war die Suche nach einer neuen Zuspielerin weit oben auf dem Aufgabenzettel unseres Trainers. Heute konnten wir nun die erste Neuverpflichtung der Saison verkünden. Herzlich Willkommen in Erfurt Bailey Nichol! Von der Morehead State University aus Kentucky kommt die 22jährige zu uns. Von ihrer Schwester Valeri Nichol, die in der ersten Liga für Stuttgart spielte hat sie zumindest vom deutschen Volleyball schon gehört und wir freuen uns auf sie. In den nächsten Tagen werden wir die nächsten Verträge fixieren und so wird sich die Mannschaftsliste Stück für Stück füllen. Pressemitteilung zu Bailey 19424141_505524343122089_8491730509569205514_nMit der US Amerikanerin Bailey NICHOL gibt das Management von Schwarz-Weiss Erfurt die erste Neuverpflichtung für die Saison 2017/18 bekannt. Die zuletzt für die Morehead State University im US Bundesstaat Kentucky spielende 22jährige Zuspielerin schließt die Lücke, die durch die beruflich bedingte Absage von Ali Skayhan entstanden war. Cheftrainer Jonas Kronseder sieht in der talentierten Amerikanerin viel Potential und ist davon überzeugt, dass sie dem Team in der kommenden Saison enorm helfen kann. Für Bailey Nichol ist es eine Chance ihre sportliche Entwicklung auf hohem Niveau in der 1.Bundesliga fortzusetzen und Freude zugleich, erstmals einen Profivertrag in Übersee erhalten zu haben. Ihre Schwester Valerie spielte bereits in Deutschland für Allianz MTV Stuttgart in der höchsten Deutschen Liga, so ist es Ansporn genug für Bailey ihrer Schwester nachzueifern. Pressemitteilung der Morehead State Eagles Former Eagle Bailey Nichol to play pro volleyball in Germany By Nick Evans, Morehead State Athletic Media Relations MOREHEAD, Ky. — Former Morehead State volleyball standout Bailey Nichol has signed a contract to play for the Schwarz-Weiss Erfurt (SWE) Volley-Team in Erfurt, Germany. „I am exciting about continuing to play volleyball at a higher level and getting a chance to see the world,“ said Nichol. As a senior, she started 24 of 31 matches and led the team with 826 assists (8.69 per set), which ranked sixth in the OVC. She recorded double digit assists in 23 of 25 matches played and finished with 105 kills, while also accumulating 201 digs on the season. She recorded the third triple-double of her career in the win at Eastern Illinois, recording a career-high 11 kills and 60 assists, to go along with 14 digs. During her freshman campaign, she helped lead Morehead State to their fourth consecutive regular-season Ohio Valley Conference title with records of 27-8 overall, 15-1 in OVC play and 16-2 at home. The Eagles also won the league tournament and participated in its second-ever NCAA Tournament. Nichol was named to the 2013 OVC All-Tournament Team after being moved into a starting role due to injury. „It has been really great to have support from my family and friends, as well as the Morehead community,“ added Nichol. Practices will start in August and the team begins competition in October. Her sister, Valerie (Nichol), will be playing in Poland, just a little over four hours away from Erfurt.