Erster Heimsieg

Siegerteam
Siegerteam
Endlich haben sich unsere Mädels vom Schwarz-Weiß Erfurt Volleyteam mit einem Heimsieg belohnt. Nachdem es in den letzten Spielen gegen die favorisierten Teams nicht geklappt hatte und das erste Heimspiel gegen VCO Berlin überraschend mit 2:3 im Tiebreak verloren ging, war es gestern Abend soweit. Vor 430 Zuschauern erwischten unsere Damen gegen Köpenick einen schlechten Start und lagen schnell klar zurück. Aber je länger der Satz lief, um so besser kamen sie ins Spiel und legten nach dem 21:25 verlorenen Satz am Ende schon den Grundstein für einen dominierenden zweiten Satz mit 25:14 deklassierten. Knapper lief es im dritten Satz, aber 25:23 reichten. Im vierten Satz lagen wir lange vorne – nur der Endspurt klappte nicht. 20:25 bedeuteten den Tiebreak und weckten Erinnerungen an das Spiel gegen VCO. Dieses Mal hatten wir aber das bessere Ende. Nach zwei abgewehrten Matchbällen punkteten unsere Mädels zum umjubelten 17:15. Zwar ändert sich an der Tabellenkonstellation nichts und wir sind immer noch vorletzte, aber wir haben gezeigt, dass wir in der 1. Liga angekommen sind. Weiter geht es am 28. Dezember gegen Münster. Zwischen den Feiertagen brauchen wir eine volle Halle und dann könnte auch da was drin sein. Bei mir war heute nach dem Abendprogramm der letzten beiden Tage im wahrsten Sinne der Worte die Luft raus. Freitagabend mit meinem Sohn im neuen Star Wars Film Rouge One, und gestern Abend Volleyball habe sich heute gerächt. „Schwere Männergrippe“ und den ganzen Tag im Bett, da werde ich das Heimspiel der Black Dragons nur am Live-Ticker verfolgen können 🙁 Bilder vom Volleyball    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert