Jury-Sitzung für das Weinfest

Die Wettbewerbsweißweine…
Ein völlig unpolitischer Termin bringt einmal im Jahr in Erfurt Kommunalpolitiker, Vertreter der Kulturdirektion und Weinexperten zusammen. In Vorbereitung des Erfurter Weinfestes, welches seit 1993 in diesem Jahr schon zum 21. Mal stattfindet, wird der Weinpass ertrunken bzw. erschmeckt. Die Mischung der Jury aus Weinexperten, Weinliebhabern und Laien hat sich bewärt, bis jetzt haben wir uns in jedem Jahr mit großer Mehrheit auf die Siegerweine geeinigt. Bei der diesjährige Jurysitzung war es schwieriger – statt 12 Weingütern werden sich vom 15. bis 18. August auf dem Erfurter Domplatz 16 Weingüter präsentieren. Auf dem Domplatz ist mehr Platz, als auf dem Rathausparkplatz bzw. zuvor auf dem Wenigemarkt. Durch die Baumaßnahme in der Innenstadt kehrt das Weinfest wieder zum Startpunkt auf dem Domplatz von 1993 zurück. 16 Weingüter bedeutet aber auch jeweils drei zu testende Weine (in der Regel zwei Weißweine und ein Rotwein), also allein in der „Vorunde“ 48 Weinproben um die 16 Weine für den Weinpaß zu ermitteln. In der Finalrunde standen noch einmal 16 Weinproben an, um den Siegerwein zu finden. Natürlich wird der jetzt hier nicht verraten – nur soviel, wir waren uns wieder weitgehend einig 😉
…und die Rotweine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert