Chicago sehen und…. weiterreisen

The Bean Chicago
Unser Flug von München nach Kansas City wurde sowohl hinwärts als auch auf dem Rückflug zweigeteilt. Während bei meinen letzten Reisen der Stopover meist fest geplant war, war es dieses Mal eher unfreiwillig, dass wir jeweils mehrere Stunden in Chicago verbrachten. Der Chicago O´Hare International Airport ist zwar nicht mehr der größte Flughafen der Welt (2011 war er der viertgrößte), aber neben Atlanta ist es der am zweitmeisten frequentierte Flughafen der USA. Vier Terminals und 178 Gates sorgen für erheblichen “Wanderungsaufwand” beim Umsteigen. Da zudem die obligatorische Sicherheitskontrolle ansteht, kann es schon einmal passieren, dass Anschlussflüge verpasst werden. Auf dem Hinflug waren wir erst am Gate der United nach Kansas, als die Maschine bereits in der Luft war. Unser Flugzeug aus München war zwar pünktlich gelandet, allerdings war es noch eine halbe Stunde “zu Fuß unterwegs” (wie es der Pilot formulierte) bis wir aussteigen konnten. Auf dem Rückflug waren hingegen sowieso fünf Stunden Aufenthalt in Chicago geplant und da dieses Mal die beiden Gates nah beieinander lagen, entscheiden wir uns spontan für einen Abstecher nach Downtown Chicago. Mit dem Taxi ist es bis in die Innenstadt rund 40 Minuten – mehr oder weniger ja nach Verkehrslage. Der Millennium Park allein rechtfertig aber den Stopover in Chicago schon. Neben der Navy Pier ist der Park der größte Anziehungspunkt der Stadt. Das Cloud Gate bzw. The Bean lockt vor allem Fotografen für Selfies mit der Skyline von Chicago an. Die verspiegelte Außenhaut bietet tausende Möglichkeiten. Durch den Park und über die eindrucksvolle Fußgängerbrücke kommt man an das Seeufer und hat von dort sowohl den Blick auf die Navy Pier, als auch die Hochhäuser der Stadt. Beeindruckend! Schade, dass wir am Ende nur zwei Stunden in der Innenstadt hatten – genügend Gründe wieder zu kommen. Bilder aus Chicago: https://www.flickr.com/photos/michael-panse-mdl/albums/72157657496988154  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert