Israel-Reise 2024

Ob es die erste und einzige Israel-Reise für mich im Jahr 2024 bleiben wird,  steht noch nicht fest. Erst in den nächsten Wochen werden wir entscheiden, ob die geplante Reise der LZT im Oktober weiter geplant wird. Nach dem jetzigen Stand bin ich dafür dies zu tun. Aber natürlich hängt dies auch von der Entwicklung in den nächsten Wochen und Monaten ab.

Um zu ergründen, ob Reisen nach Israel wieder möglich sind, habe ich es jetzt einfach probiert. Ich war eine Woche über Ostern auf „Scout-Mission“ zu meiner nunmehr 20. Reise in Israel unterwegs. Vor allem wollte ich dabei Freundinnen und Freunde treffen und mehr erfahren, wie die Stimmung derzeit im Land ist. Rund 1.000 km ging es dazu mit dem Mietwagen (Suzuki Crossover) quer durch das Land. Tel Aviv, Caesarea, Haifa, Akko, See Genezareth, Jerusalem und das Tote Meer waren die Stationen – die klassische Touristen-Route, aber dieses Mal ohne Touristen. Vor fünf Jahren hatte ich mit meinen beiden größeren Söhnen eine ähnliche Tour zu Ostern, aber die Eindrücke sind jetzt ganz anders.

An etlichen Orten stand der Mietwagen als einziges Auto auf den großen Parkplätzen. Aber dafür blieb auch mehr Zeit, um genauer hinzuschauen und mit den Menschen zu reden. Überall wurde ich sehr freundliche empfangen. Die Israelis freuen sich über Gäste in diesen schwierigen Zeiten. Einige Tage werde ich noch brauchen, um die Reise zu verarbeiten. Die über 500 Bilder sind schon online – morgen folgt noch ein politisch geprägter Reisebericht.

Die Thüringer Allgemeine hat schon einen Beitrag gemacht – vielleicht folgt noch einer für den MDR. Mir ist es wichtig von meinen Reiseerfahrungen zu berichten. Wer immer also etwas zur aktuellen Situation in Israel wissen möchte – ich freue mich über Kommentare und Anfragen.

Thüringer Allgemeine/TLZ zur Reise

Erster Tag – Anreise und Tel Aviv

Zweiter Tag – Arye Shalicar und Tel Aviv

Dritter Tag – Caesarea, Akko, Uri Buri, Haifa, See Genezareth, Tabgha

Vierter Tag – See Genezareth, Yardenit, Gan HaShlosha, Jerusalem

Fünfter Tag – Karfreitag in Jerusalem

Sechster Tag – Qasr el Yahud, Ein Boked, Jerusalem

Siebter Tag – Ostersonntag in Jerusalem und Großdemonstration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert